Schreibimpuls 'heimkehren'

(c) Elisabeth Klempnauer

Vor einer Woche erlebte ich im Garten von Schloss Senden eine außergewöhnliche Dichterlesung. Die derzeitige Regionenschreiberin des Münsterlandes, Charlotte Krafft, las aus ihren "Momumenta"*. Das ist kein Schreibfehler. Es heißt tatsächlich so und ist eine Wortschöpfung aus Monument und Moment, so die Autorin. Die Betonung liegt auf dem Prozess, Monument/Denkmal als denk mal!

Charlotte Kraffts "Momument I" beginnt mit dem Zitat von Ursula K. Le Guin:

Man kann heimkehren, wenn man denn begreift,
dass ‚heim‘ ein Ort ist, an dem man noch nie war

Dieses Zitat ist gleichzeitig mein heutiger Impuls: mit oder ohne Stift in der Hand, zu Hause oder unterwegs, diesen Worten nachzuspüren...

Ich wünsche dir/euch erhellende Momente!

Elisabeth am 28. Juni 2020


*Die "Momumenta" von Charlotte Krafft sind im Kontext des Projektes "stadt - land - text nrw 2020" entstanden.

Herzlichen Dank an Charlotte Krafft für die Erlaubnis, diesen Impuls und das Foto hier zu veröffentlichen.