Posts

Corona kreativ - was sonst!

Bild
    (c) Ulla Granseuer

Ge Mein Sam

Bild
gemalt von Elfriede Lenzen  

Irgendwann...

Irgendwann werde ich wissen Wie es gewesen sein wird Dann blicke ich auf diese Zeit zurück Lächle erschöpft Weil sie hinter mir liegt Und freue mich Dass ich noch da bin Gundula Buitkamp

hallo krise

hallo krise was willst du von mir ziehst mir den boden weg wirfst mich in die luft lässt mich fallen in ungeahnte abgründe Knall oder sanfte Landung überleb ich das hallo krise du knetest mich wie einen mürbeteig formst mich neu walzt mich aus bis ich ganz dünn bin und fast zerfalle vor schmerz hallo krise du schnitzt mit scharfem messer splitter fliegen und späne du kennst meine konturen willst auf etwas hinaus was ich nicht kenne du schälst mich frei wenn ich dir nicht zerbreche wer werde ich sein vielleicht mehr ich denn je Gundula Buitkamp

Normalzeit

Es war einmal eine Zeit, die alle als Normalzeit bezeichneten. Gemeint ist die Zeit, bevor das Coronavirus über uns kam. Es wurde gefeiert, getanzt, gelacht. Kinder tummelten sich auf Sport- und Spielplätzen. Während den Pausen hörte man ihr Lärmen auf dem Schulhof. Erwachsene verbrachten Wochenenden in Diskotheken, auf Schützenfesten, bei Sportevents, überall da, wo es was zu feiern gab. Die freie Zeit war gefüllt mit Vergnüglichem.  Corona, Corona, du hast unsere Normalzeit zerstört! Es wird besser. Das Coronavirus ist unter Kontrolle. Die Normalzeit ist nicht mehr fern. Halt, Stopp! Corona, Corona, du bist zurück und die Normalzeit ist wieder weit weg. Was ist eigentlich normal? Wenn wir Zeit so akzeptieren, wie sie ist, ist die Corona Zeit eine Normalzeit. Unser Leben hat sich verändert. Maske tragen ist nicht schlimm. Wir haben uns daran gewöhnt. Abstand halten ist üblich. Wir vergessen es nur noch selten. Jede Zeit, ist immer eine Zeit, in der wir leben. Heute leben wir in der Co

Weltbrand

Rauch über meinem Tisch Aus Moria Familie weg Zelt weg Frau rennt Welt brennt Ru ß   an meinem Himmel Aus Kalifornien Sonne verhangen Menschen bangen Präsident pennt Wald brennt Rauch an meinem Weg Aus einem Mülleimer Gummi stinkt Flamme winkt Schlund zerfetzt Tief verletzt Welt im Eimer Nebel über meinem Morgen Nun ins   Wasser   mit den Sorgen Zug um Zug Nie genug Und es zischt Brand erlischt W elt   Erfrischt Neuer Tag Will Kommen (Gundula 9/2020)  

Weglassen oder Bleiben?

Bild
Was man alles weglassen kann: Zeitung zum Frühstück Milch im Kaffee Sahne zum Kuchen Wein zum Essen Chips zum Bier Schokolade beim Fernsehen Was bleiben muss: Kaffee zum Frühstück Nachrichten im Fernsehen Bücher zum Lesen Freunde treffen Spielende Kinder Haustiere Was man alles weglassen kann: Waffen Kriege Krankheiten Unwetter Unfälle Verbrechen Was bleiben muss: Träume Liebe Freundschaft Feuerwehr Polizei Ärzte Maria Eifrig , September 2020 Bild: Biljana Jovanovic auf Pixabay